Whitepaper
Lieferprobleme vermeiden
Durch perfekte Synchronisation von Produktion und Logistik

Lieferketten stehen heute unter erheblichem Druck. Rohstoffknappheit, Wetter- und Naturkatastrophen, Pandemien: viele Einflussfaktoren bringen das fein austarierte Zusammenspiel in Versorgungsprozessen immer häufiger aus dem Takt. Folge: Die Supply Chain läuft nicht mehr rund. Es kommt zu Lieferverzögerungen oder sogar zu Lieferausfällen – mit weit reichenden Folgen für Produktion und Logistik.

Der beste Weg, um Produktionsengpässe zu vermeiden oder Schwankungsbreiten beherrschen zu können, liegt in der Synchronisierung externer und interner Logistik. In der simultanen Abstimmung von Produktionszahlen, technischen Ressourcen, Transport- und Lagerkapazitäten. Denn Logistik, die perfekt synchronisiert ist, orientiert sich nicht an Stücklisten, sondern an aktuellen Bedarfen, die sich aus der Produktion oder von Lieferantenseite ergeben.

Doch wie gelingt das? Wie gewinnen Unternehmen valide Lösungsansätze, mit deren Hilfe sich Maßnahmen zur Sicherung von Versorgungsprozessen finden und umsetzen lassen?

Unser Whitepaper „Vernetzt. Agil. Transparent. Wie Produktion und Lieferketten optimal synchronisiert werden“ zeigt auf, welchen Einfluss die VUCA-Welt auf das Supply Chain Management hat, was VUCA eigentlich bedeutet, wie Lieferketten auch unter den Belastungen unserer Zeit perfekt funktionieren und welche Instrumente zur Synchronisierung interner und externer Versorgungsprozesse eingesetzt werden können.

© Siemens Digital Logistics 1996 - 2021

siemens-digital-logistics.com Global Site

Datenschutz Impressum